WELCHE TÄTIGKEITEN KÖNNEN SIE IN KORFU MACHEN?

 
"Michalas" Bootverleih .......................................... - Paleokastritsa -

...........

Cricket
Auf dieser Insel hat das Cricket eine sehr lange Tradition; heutzutage bestehen 4 Clubs, die diese Tradition leidenschaftlich übertragen.
Der erste Wettkampf von Cricket in Korfu geht auf 1823 zurück und wurde zwischen der englischen Guarnison und der Royal Navy gespielt.
Dann haben sich die Bewohner der Insel für dieses Spiel interessiert und haben erstens die Engländer aufgefordert; nach der Abreise der Engländer wurden 2 Clubs gegründet, um weiter spielen zu können.
Im Laufe der Jahre wurden 2 andere Cricket Clubs geschaffen und zur Zeit spielen sie im Sommer gegeneinander. Im September findet das Cricket Festival statt, an dem Cricketmannschaften aus Malta und England teilnehmen.
Es bestehen 2 Spielfelder: ein ist dank der wunderbaren Position sehr bekannt: es liegt auf Espianada in der Altstadt; leider ist es heute kleiner geworden, um Parken zu bauen. Deswegen wird es nur für spezielle Ereignisse verwendet.
Das andere liegt in Kontokali Marina, ist neu und für viele Wettkämpfe benützt; dieses steht den Touristen zur Verfügung, um dieses besondere Sport treiben zu können.


Tauchen

Es besteht die Möglichkeit, über zahlreiche Tauchenzentren auf der gesamten Insel zu verfügen, um die wunderschönen Gründe der Insel Korfu zu bewundern. Wenn Sie Tauchunterrichte bei diesen Zentren besuchen möchten, stellen sie Ihnen Ausrüstungen und gute Tauchlehrer zur Verfügung.
Die schönste Gebiete der Insel befinden sich auf der westlichen Küste, in der Nähe von Paleokastritsa, wo Sie eine reiche Meeresfauna und ein kristallreines Wasser finden.
Auch die Felsen in der Nähe der kleinen Insel Vidos sind sehr interessant aber geben Sie Acht, weil viele Boote und Fährschiffe hier fahren.

Segel
Es bestehen viele Möglichkeiten, um zu segeln; auf der Insel Korfu finden Sie jede Art vo Booten, die den Touristen vermietet werden, und in Gouvia Marina finden Sie ein Yatching Club, das Boottoure organisiert.
Mit dem Segelboot können Sie leere Strände finden und wunderbare Gebiete erreichen, die zu Land nicht erreichbar sind.
Auf der Insel Korfu ist nicht besonders windig aber am Nachmittag gibt es den Wind und Sie können viele Hafen der Küste entlang wie zum Beispiel Paleokastritsa, Benitses, Kassiopi und Lefkimmi mit dem Boot erzielen.
Dank des Klimas, der Schönheit der Landschaften, des kristallreinen Wassers und des Winds stellt die Insel den idealen Platz dar, um diese Tätigkeit zu machen.
Um ein Boot zu mieten, brauchen Sie einen Bootsführerschein.

Wassersports
Am Strand der wichtigsten Touristenzentren wie zum Beispiel Sidari, Ipsos, Roda bestehen zahlreiche Möglichkeiten, um Wassersports zu treiben. Wassermotorrad, Wasserski, Banana und Surfen stellen nur einige Beispiele dafür dar... Tretboote und Kanus werden vermietet, um das Meer eigentlich zu genießen.

Tennis
In den vergagenen Jahren ist das Tennis einen sehr bekannten Sport geworden; abgesehen von den großen Hotels ist es möglich, auch in verschiedenen Sportstrukturen und Privatclubs Tennis zu spielen. In der Stadt Korfu steht das Korfu Tennis Club Ihnen zur Verfügung.

Radsport
Das Fahrrad stellt eine gute Alternative dar, um neue Pfade, Strecken und Straßen zu entdecken, die mit dem Auto nicht erreichbar sind.
Viele Personen benutzen das Fahrrad, um die Gebiete des Hinterlands, die nicht sehr touristisch sind, zu besuchen und isolierte Ortschaften und Strände in Hochsaison zu finden.
Auf der Insel finden Sie zahlreiche Autoverleihe in jeden Touristenort, wo Sie ein Fahrrad verleihen können.

Reiten
In Korfu befinden sich zahlreiche Reitenzentren , wo Sie, auch wenn Sie Anfänger sind, mit der Hilfe vieler Lehrer reiten können.
Sie können einen Ausflug in der Natur machen und wunderschöne Orten erreichen, die nicht mit anderen Fahrzeugen erreichbar sind.

Golf
Sie können in Korfu Golf spielen, weil die Stadt einen sehr gut ausgestatteten Spielplatz besitzt; das Feld befindet sich im Ropa-Tal, das nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt ist.
Das Corfu Golf Club ist eine neue Struktur mit vielen Bequemlichkeiten; es handelt sich um den idealen Ort, um Golf zu spielen oder zu lernen.

Spazierengehen
Wenn Sie tauchen oder Paragliding treiben nicht möchten, können Sie in der Natur spazieren gehen, um traditionelle Dörfer, Seen und noch nicht entdeckte Pfade zu bewundern.
Zahlreiche Pfade verbinden die Dörfer des Hinterlands; hier werden Sie die Gelegenheit haben, verschiedene Landschaften, Berge, Wälder, Seen, Olivenbäume und Küstengebiete zu bewundern.
Wenn Sie einige Pfade folgen, können Sie die gesamte Insel entdecken; einige dauern Tage lang und andere sind nur 5 Km lang.
Den Pfaden der Ausflüge entlang finden Sie gelbe Zeichen CT (Corfu Trail), die die Richtung zeigen.

Paragliding
Das Paragliding stellt einen sehr begeisternden Sport dar… Im südlichen Teil der Insel, an der westlichen Küste, liegt der Strand von Aghios Gordios, wo Paragliding getrieben wird, weil er mit einer Paraglidingschule für Anfänger ausgestattet ist. Sie werden mit der Hilfe der Lehrer eine atemberaubende Sicht genießen.
Wenn Sie diesen Sport noch nicht getrieben haben, dürfen Sie zusammen mit dem Lehrer fliegen.

Corfu Donkey Rescue
Der erste Esel auf Korfu wurde im 18. Jahrhundert aus Malta eingeführt. Seither kommen sie vom griechischen Festland, Albanien, Zypern oder den osteuropäischen Ländern. Er diente hauptsächlich als Transportmittel für Menschen oder saisonal als Lasttier bei der Olivenernte, wo er äußerst schwere Arbeit zu verrichten hat.
Die Tatsache, dass Esel als Arbeitstiere in der Landwirtschaft auf Korfu aber auch in ganz Griechenland immer mehr an Bedeutung verlieren und immer weniger zum Einsatz kommen, lässt sie immer wertloser werden.
In den Augen der Besitzer taugen sie nur noch als Schlachtvieh zum Export auf die Schlachterhöfe in Italien. Corfu Donkey Rescues Hauptaufgabe der letzten Jahre war es, diese Transporte zu verhindern, indem wir die alten, verletzten und kranken Esel stattdessen in der Eselsstation aufgenommen haben.
Wir glauben, dass die Esel nach oft 20-jähriger harter Arbeit einen schönen, artgerechten Lebensabend verdient haben anstatt sich ihrer mit zahllosen inhumanen Methoden zu entledigen.
Durch großzügige Spenden konnten wir in geeignetes Gelände kaufen, ein großes Stallgebäude (American stable barn) bauen, sowie weitere Unterstände für die Esel, dass alle wettergeschützt stehen können.
Es werden aber immer noch weitere Unterkünfte benötigt: z.B. eine kleine Scheune, um das Heu trocken zu lagern, eine Futterküche und ein Vorratsraum und noch einige mehr, um Geräte, Werkzeug etc. vernünftig unterzubringen. Und natürlich müssen auch weiterhin die laufenden Betriebskosten (Futterkosten, medizinische Versorgung) aufgebracht werden.
Ohne finanzielle Unterstützung ist das nicht zu schaffen. Wir laden Sie daher ein, uns zu besuchen und sich selbst ein Bild von unserer Arbeit zu machen und bitten Sie um Ihre Hilfe für die Esel. Das neue Tierheim für die Esel ist auch für die Menschen ein geeigneter Platz einmal die Ruhe und Friedlichkeit zu erleben, die schon ein einzelner Esel ausstrahlen kann.
www.corfu-donkeys.com

 
Sitemap Corfu-Kerkyra.euKontakt Corfu-Kerkyra.eu